E-Auto ein halbes Jahr ausprobieren – ADAC SE mit Nissan Leaf TEKNA im Portfolio / Sonderkonditionen für ADAC Mitglieder via Halbjahres-Miete und im Leasing

München (ots) – Alltagserfahrungen sammeln und ein E-Auto ein halbes Jahr – im Rahmen einer „verlängerten Probefahrt“ – einfach mal ausprobieren: Diese Möglichkeit bietet die ADAC SE mit der sogenannten e-Auto-Halbjahres-Miete. So lässt sich verbraucherfreundlich und flexibel feststellen, ob ein Elektroauto in die eigene Alltagsmobilität passt. Ab Juni wird der Nissan Leaf, ein echter Strompionier und eines der beliebtesten E-Autos in Europa, ADAC Mitgliedern zu Sonderkonditionen angeboten. Das gilt sowohl für die Halbjahres-Miete als auch für die Leasingoption.

Im Mietpreis von monatlich 299 Euro sind neben der Fahrzeugmiete auch andere relevante Fahrzeugkosten – das heißt Versicherung, Wartungskosten, Verschleißreparaturen – enthalten. Für den Nissan Leaf TEKNA – das ist der Leaf in der höchsten Ausstattungsvariante – fallen auf diese Weise nur noch die individuellen Stromkosten der Alltagsmobilität an.

Das batterieelektrische Fahrzeug (BEV) hat mit seinem 40-kWh-Akku eine Reichweite von bis zu 270 km (WLTP/Herstellerangabe). Im ADAC e-Leasing ist der Strom-Pkw für 269 Euro im Monat zu haben.

Bei allen ADAC Preisvorteilen für das definierte Angebot bleibt eine sehr hohe Flexibilität für das ADAC Mitglied erhalten. Denn: Die ADAC Sonderkonditionen gelten auch bei anderen Laufzeiten und Laufleistungen sowie bei anderen Ausstattungswünschen. Falls nach Einstieg, beispielsweise via Halbjahres-Miete, ein anschließendes Leasing für den Verbraucher in Frage kommt, ist der Umstieg ins Leasingprogramm problemlos möglich. Auch hier gelten dann erneut die Vorzugskonditionen. Weiterer Vorteil: Eine Leasingsonderzahlung gibt es nicht.

Produktangebot:

Weitere Informationen und das konkrete Angebot finden sich unter: http://www.adac.de/nissanleaf-angebot

Clip: Probefahrt mit dem Nissan Leaf TEKNA (https://www.youtube.com/watch?v=SKiKFyBxtJo&feature=youtu.be) sowie Interview mit dem Wirtschaftspsychologen Prof. Dr. Florian Becker zur Halbjahres-Miete und zur Generation E.

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 28 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2018 hatte die ADAC SE rund 3500 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 1,142 Mrd. Euro sowie ein Ergebnis vor Steuern von 108,0 Mio. Euro.

Diese Presseinformation finden Sie online unter https://presse.adac.de/home/index.html . Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adac

Pressekontakt:

ADAC SE Unternehmenskommunikation
Dr. Christian Buric
T 089 76 76 38 66
christian.buric@adac.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/122834/4611498
OTS: ADAC SE

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell

Related articles

Comments

Artikel teilen

Aktuelle News

Autoankauf Bielefeld: Wirkaufenwagen in Bielefeld Gebrauchtwagen in jedem Zustand

Autoankauf Bielefeld: Wirkaufenwagen in Bielefeld Gebrauchtwagen in jedem Zustand Ganz gleich, welches Fahrzeug Sie verkaufen möchten: Wirkaufenwagen.de in Bielefeld sind Ihr Partner, wenn Sie Wert...

Autoankauf Aachen: Sie möchten ihren Gebrauchtwagen in Aachen verkaufen?

Autoankauf in Aachen: Profitieren Sie von unserem Service Ganz gleich, welches Fahrzeug Sie verkaufen möchten: Wir von Autohändler Aachen sind Ihr Partner, wenn Sie Wert...

BAM und DBI forschen gemeinsam zur Sicherheit von Wasserstofftechnologien

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH haben eine künftige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologien vereinbart....

E-Mobility: Herausforderung und Chance für Beschichtungsprozesse

Beim Schlagwort Elektromobilität denkt man zuerst an Batterie- und Brennstoffzellentechnik für alternative Antriebe. Dabei wird vergessen, dass in diesem Zusammenhang auch die Oberflächenveredlung eine...

Ford Mustang Mach-E die europäischen Autofahrer begeistern wird

https://youtu.be/pcQZ01jEZss Fit für Europa: Warum der vollelektrische Ford Mustang Mach-E die europäischen Autofahrer begeistern wird   Entwicklungsteam im belgischen Ford Testzentrum passte das erste vollelektrische Großserienmodell der...

Newsletter

Abonnieren Sie, um auf dem Laufenden zu bleiben.